Vocal Cleansing Prozess (VCP)

Abuna Semai

von Abuna Semai

5. Januar 2019

Entfesselung des Geistes

Energetische Blockaden wie Emotionen und mentale Automatismen werden durch den neu entwickelten Vocal-Cleansing-Prozess vollständig löschbar und ist dabei selbst für Laien schnell und intuitiv verständlich. Durch diese leicht erlernbare Heiltechnik können gezielt einzelne Themen, die als belastend erlebt werden, in kürzester Zeit harmonisiert werden und man gelangt in den aus sich selbst entstehenden Urzustand der Lebensfreude, Ekstase, Liebe und Einheit zurück.

Erfahre erstmals wissenschaftlich visualisiert anhand einer Stimmanalyse in Echtzeit die Veränderung des emotionalen Erlebens!

INHALTE

Diese Technik ist eine Kombination aus koreanischem Schamanismus, NLP und Vipassana Meditation. Mit dem korrekten Verständnis der Wirkmechaniken sind damit tiefgreifende und rapide Veränderungen möglich, unabhängig vom Alter des Problems und seiner Intensität.

Ein emotionales Programm geht immer einher mit einer körperlichen Verspannung, was sich in eine ungesunde Körperchemie manifestiert. Wird das Programm nicht nur umgebaut, sondern gelöscht, tritt augenblicklich eine bleibende Entspannung der Muskulatur und betroffenen Organe ein. Dass diese nicht nur subjektiv empfunden wird, zeigen wissenschaftliche Auswertungen, die in den Demovideos per Stimmanalyse in Echtzeit dargestellt werden:

Die energetische Reinigung wird vom Anwender immer als befreiend und erhebend empfunden, der zuvor belastende Zustand ist nicht mehr reproduzierbar. Der Anwender kommt zum Urzustand des Seins zurück, ein stiller Geist, Bewusstheit, Erkenntnis, Friede, Liebe, Freude, Inspiration, Entspannung, Energie, etc. stellen sich von selbst wieder ein.

 

Kurzvorstellung


ANWENDERSTIMMEN

“Am Montag haben etliche Leute in der Firma erkannt, dass sich meine Ausstrahlung und das Selbstbewusstsein wesentlich gesteigert haben.”
F. Fath

“Am erstaunlichsten war für mich die Erkenntnis, wie schnell Ergebnisse zu sehen sind.”
Kevin

“Ich habe deutliche Änderungen meiner Persönlichkeitsstruktur bemerkt. Ich bin mutiger, ungehemmter und emotional ausdrucksfähiger geworden. Viele meiner Einschränkungen wurden entfernt.”
Thomas

 

Anleitung

Inhalte des Anleitungsvideos

00:00 | Einführung
06:31 | Die vier Elemente-Gefühle in Emotionen
14:05 | Objektivierung der Emotionen
25:52 | Therapeutischer Nutzen der Objektivierung
33:40 | Wann die Lösung keine Lösung ist
40:43 | Wissenschaftliche Erläuterungen
51:39 | Heilreaktionen
55:07 | Erkennbare Veränderungen
56:36 | Praxis | Einleitung
01:04:35 | Praxis – Grundlagen I – A – M
01:15:32 | Praxis – Umgang mit Ablenkungen
01:27:56 | Praxis – Tönen des I – A – M
01:40:14 | Praxis – Neuausrichtung
01:41:44 | Selbstanwendung im Alltag & Wirkprinzipien
01:51:02 | Löschung anstatt Neukonditionierung
01:53:41 | Warum Selbstentfaltung?

 

Demonstrationen

 

Spenden

Wie alles, was ich selbst als hilfreich erfahre und veröffentliche, gleich ob online oder auf Workshops, ist auch diese Technik hier frei für jeden verfügbar. Erfährst du sie wie so viele als hilfreich, und empfindest Dankbarkeit für das Erhaltene, stehen dir Möglichkeiten offen etwas dafür zu spenden. Ich lebe rein von solchen Spenden von Herzen und sie ermöglichen mir, weiter zu forschen und solches allen verfügbar zu machen. Idealerweise solltest du dir jedoch zuerst die Anleitung und die Demos ansehen und vor allem: es selbst ausprobieren – erst dann weißt du ja, ob es dir dienlich und etwas wert ist. Danach ist der ideale Zeitpunkt hineinzufühlen, ob und was du geben möchtest:

3E8tewiPyAyt9cTgRFXcPqAMubvPdmgneF
Und natürlich live auf einem Workshop :).
Per Überweisung auf Anfrage.

Alle Informationen von Abuna Semai sind gratis und immer & allerorts rein auf Spendenbasis. Wir schalten keine Werbung, verkaufen keine Daten, sind nicht käuflich. Was ich energetisch alles zum Thema “Spenden” herausgefunden habe und warum ich es als den nächsten Schritt auf dem Weg zur “Neuen Welt” erachte, dazu findest du alles auf dieser Seite.

Autor


Abuna Semai

Abuna Semai

All mein Wissen lehre ich frei allen zugänglich und immer & allerorts rein auf Spendenbasis. Wissen ist nur das, was erfahren und verstanden wurde und nicht bloß aus Büchern oder der Meinung anderer weiter gegeben wird. Durch meine Meditationen vertiefen sich fortlaufend meine Erkenntnisse und ich teile sie mit jedem, der sich dafür interessiert. Möge es dich inspirieren und den Weg zu dir Selbst freudvoll erleichtern.


Diskussion

  1. Stefan

    Danke für diese tolle Methode ?
    Ich habe gestern Dein Anleitungsvideo geschaut und heute für mich wichtige Punkte wiederholt. Nachdem ich mir zwei der Demonstrationsvideos angeschaut habe, bin ich dann einfach selbst aktiv geworden.
    “Was soll schon passieren?” dachte ich mir.☺️
    Für mich war die Emotion “Angst” aktuell ein Thema, die ich nach ca. 30 Minuten auflösen konnte und stoß dann urplötzlich auf einen riesen Block Trauer.
    Ich fing sofort an zu weinen und fokussierte mich nun auf diese Emotion. Das “I” klang anfangs wirklich schrecklich.
    Nach mehrmaligen Versuchen stieg eine enorme Hitze in mir auf. Ich war schweißgebadet. Die Schweißperlen kullerten nur so über mein Gesicht und meine Brille beschlug von Innen. ?
    Nach weiteren 30 Minuten harmonisierte sich mein “I” und der Trauerblock löste sich auf.
    Ich bin nun ziemlich erschöpft, spüre aber ein innerliches Wohlgefühl ☺️.
    Diese Übung wird mich auf jeden Fall weiter begleiten auf meinem Weg!
    Danke, danke, danke…. ?
    David

    10. January 2019 06:24 -
  2. Stefan

    „Heute habe ich ca. 40 min den stimmlichen Reinigungsprozeß gemacht. Obwohl ich schon viel erlebt habe mit mir, bin ich nicht verwundert über das Ergebnis, meine Verstand schon. Nachdem ich Form, Farbe , Struktur usw. festgestellt hatte, fing ich an mit dem I. Es lief praktisch ziemlich genauso ab, wie Du es in Deiner Anleitung beschrieben hast: Zu Beginn war es eher ein Krächzen. Nach mehreren Durchläufen bekam ich auch ein Gefühl dafür, mit welcher inneren Haltung ich dabei bin. Nach ca. 10 min setze ein Kribbeln in den Ohren ein, das auch fast bis zum Ende an anhielt, bis es dann schwächer wurde. Husten und Rülpsen war auch dabei, sogar die Nase lief einmal. Mit der zeit hörte ich dann, die Aussetzer wurden immer weniger und das I hörte sich „harmonischer“ an. Außerdem hörte ich über dem Ton ein begleitendes Klingeln. Ich variierte den Ton auch zwischen aus dem Hals und aus dem Bauch kommend; genauso wie die Stärke und Geschwindigkeit. Kurz vorm Schluß bekam ich dann ein Gefühl für den passenden Ton. Des weiteren registrierte ich für kurze Zeit ein starkes Kribbeln im linken Knie. Zu meinem Erstaunen fiel es mir relativ leicht, trotz alles Beobachtungen, bei meinem Gefühl zu bleiben und die Veränderung zu registrieren. Nach ca. 30 Minuten ging ich dann zum A über. Das wurde relativ schnell angenehm und rund im Bauch. Der Übergang abschließend zum M lief reibungslos. Obwohl der Druck noch da war und ist, hat sich das Gebilde verändert. Das massive und brennende ist weg und der Druckmittelpunkt hat sich etwas nach oben verlagert. Zwei-dreimal mußte ich herzhaft lachen. Denn, obwohl ich sehr konzentriert war, hörte ich die Stimme aus dem alten Programm reinquatschen. Es fühlte sich an, als würde jemand am Bahnsteig stehen und versuchen durch eben „reinquatschen, den abfahrenden Zug an der Weiterfahrt zu hindern – lächerlich! Es war ein Anfang und Ausprobieren. Morgen geht es weiter, indem ich das Ganze wiederhole. ——— 2. Reinigungsprozeß, er dauerte 48 Minuten. Jetzt bin ich entspannter. Trotzdem fühle ich in der Bauchgegend noch ein mittleres Druckgefühl. Das Atmen fühlt sich großvolumiger an. Ich komme gute klar mit dem Prozeß, auch die Konzentration auf das Gefühl und seine Veränderung. Über die Zeit half mir, die Stimme, das I wahrzunehmen als Orientierung zu Entspannung. Also, ob ich den Ton fließen lasse oder mehr presse, der Ton mehr aus dem Bauch oder dem Hals kommt. Interessant ist, daß die meiste Zeit keine (bewußten) Gedanken reinquatschen. Wenn ich den einen oder anderen mitbekam, mußte ich regelmäßig kurz darüber lachen. … Deswegen danke ich Dir noch einmal ausdrücklich: löschen ist das einzige, was mich tatsächlich dauerhaft aus solcher Nummer bringt. Denn mein Wissen darüber, selbst darüber, wie „man“ es sich bewußt macht, verhindert ja nicht das Anspringen der Muster, Gedanken, Programme.“

    17. January 2019 06:57 -

Das kann dich auch interessieren